Besuch im Wald der Burgergemeinde Wynau

Wynauer Höchiwald

Aus dem früher forstwirtschaftlich traditionell bewirtschafteten Höchiwald wird nach und nach ein Naturwald. Hier wachsen vor allem standortheimische Bäume wie Buchen und Weisstannen - Eichen, Eschen-Ahorne, Hagebuchen und Linden sind in geringer Anzahl ebenfalls anzutreffen. Im Naturwald hat aber auch das Totholz seinen festen Platz. Abgestorbene Bäume in allen Dimensionen und Lagen verwandeln sich allmählich zu fruchtbarer Walderde.

Waldlehrpfad

Im Wynauer Wald befindet sich auch ein Waldlehrpfad. Bei dessen Begehung findet man Bäume wie Hagebuche, Buche, Eiche, Schwarzerle, die drei Ahornarten, Douglasie und andere Nadelhölzer. Aber auch einige "Gäste" sind anzutreffen wie die Rosskastanie aus südlichen Gefilden, die Schwarznuss aus Amerika oder die Lärche aus dem Alpenraum. Zusätzlich schmücken Sträucher wie Schwarz- und Weissdorn, die Heckenrose, Schneeball und Liguster den Waldlehrpfad. Moose, Pilze und Schnecken machen den Besuch des Waldlehrpfades zusätzlich interessant.

Skulpturen

Diverse Holzskulpturen, die durch geschickte Hände erstellt worden sind, schmücken unseren Wald. Die Standorte der Skulpturen können der Waldkarte entnommen werden.