Das Totalreservat - ein eindrucksvolles Bild

Im Kern des Totalreservats von 72 ha, südöstlich der Wildsauhütte, liegt eine Waldfläche von rund 12 Hektaren, die schon vor 23 Jahren (1994) sich selbst überlassen wurde.

Mächtige, noch stehende, aber längst abgestorbene Fichten mit Spechtlöchern, hoch aufragende Wurzelteller von sturmgefällten Tannen, Buchen mit Kronenbrüchen und entsprechenden Wunden, monumentale Altbäume, kräftiger Jungwuchs, Dornen- und Nesselfluren sowie Moosteppiche und Seegrasrasen bestimmen hier das Waldbild. Es sind kaum noch Spuren der Holznutzung auszumachen, ein einst befahrener Weg wird bereits vom Wald zurückerobert.




Fotogalerie